Wie hoch ist die max. Erstattungssumme beim Rücktransport?

Montag, 14.08.2017, 15:13:30

Gerne beantworten die Versicherer diese Frage wie folgt:

Max. Erstattungssumme Reiserücktransport

ERV

Vor Beginn einer stationären Heilbehandlung. Die ERV gibt gegenüber dem Krankenhaus, in dem die versicherte Person behandelt wird, eine Kostenübernahmegarantie bis zu 15.000 Euro ab. Desweiteren übernimmt die ERV die Abrechnung mit dem Krankenhaus. Soweit die ERV nicht erstattungspflichtig ist, müssen die von dem Versicherer verauslagten Kosten von der versicherten Person innerhalb eines Monats nach Rechnungsstellung zurückgezahlt werden. Ist die ERV erstattungspflichtig, wird die Kostenübernahmegarantie bei Bedarf erhöht.

BDAE

Der Versicherer erstattet für einen medizinisch notwendigen Rücktransport oder Überführung in das Land, in dem die versicherte Person ihren gewöhnlichen Aufenthalt oder Wohnsitz hat - innerhalb eines Kontinentes bis 5.000 Euro - kontinentübergreifend bis 10.000 Euro. Muss für einen Rücktransport ein zugelassenes Sanitätsflugzeug in Anspruch genommen werden, entfällt die Leistungsbegrenzung. Für den Rücktransport ist das jeweils kostengünstigste Transportmittel zu wählen, soweit dies aus medizinischen Gründen möglich ist. Medizinische Notwendigkeit für einen Rücktransport liegt vor, wenn im Aufenthaltsland eine ausreichende medizinische Versorgung nicht gewährleistet ist. Eine ärztliche Bescheinigung des behandelnden Arztes im Ausland über die medizinische Notwendigkeit des Rücktransportes ist vorzulegen.

Ebenfalls hat der BDAE in ihren Leistungen die Organisation und Durchführung von Repatriierungen bis zu 250.000 Euro pro Schadenereignis mit abgesichert.

Travel Protect

Bei den aktuellen Bedingungen von Travel Protect gibt es für einen medizinisch notwendigen Krankentransport keine spezielle Begrenzung. Die Reisekrankenversicherung insgesamt hatte eine Versicherungssumme von 2.000.000 Euro.

Allianz

Ein Krankenrücktransport ist ohne Begrenzung abgesichert.

Die ELVIA Reise-Krankenversicherung ersetzt die Kosten der Heilbehandlung bei auf der Reise im Ausland akut eintretenden Krankheiten und Unfällen. Ferner sind Rettungs- und Bergungskosten bis 5.000 Euro versichert, wenn die versicherte Person nach einem Unfall gerettet oder geborgen werden muss, oder wenn die versicherte Person vermisst wird und zu befürchten ist, dass ihr etwas zugestoßen ist.

Die Versicherung enthält darüber hinaus den medizinisch sinnvollen Kranken-Rücktransport: Bei akut eintretenden Krankheiten und Unfällen sowie bei Überführung im Todesfall auf Reisen sind die Kosten des Transportes versichert.

Außer bei schmerzstillenden Zahnbehandlungen und Reparaturen von Zahnprothesen und Provisorien (hier gilt eine maximale Versicherungssumme von 250 Euro und medizinisch notwendigen Hilfsmitteln, wie z.B. Gehstützen oder Orthesen (auch hier gilt die maximale Versicherungssumme von 250 Euro je Versicherungsfall) gibt es keine maximale Versicherungssumme.

Adler Versicherung - Signal Iduna Gruppe

Die Kosten des Rücktransportes sind nicht begrenzt. Nur die Überführungskosten liegen bei max. 10.000 Euro.

TAS

Rücktransport im Krankenfall. Wenn der Kunde ein Paket mit Krankenversicherungsschutz abgeschlossen hat, entscheidet über den Krankenrücktransport die Notfallzentrale und der TAS Assisteur. Ab 10.000 Euro wird der Versicherer eingeschaltet, der die Entscheidung fällt.

Sekur Assekuranz

Die Kosten für den Krankenrücktransport sind unbegrenzt. Zusätzlich werden folgende Kosten noch übernommen:

Bei der Premium-Jahresversicherung gilt, erleiden Sie einen Unfall und müssen Sie deswegen gesucht, gerettet oder geborgen werden, erstattet der Versicherer die Kosten bis zu 10.000 Euro (siehe VB EA SA 2014 Seite 9 Punkt 6 § 4).

BD24 Berlin Direkt Versicherung

Für einen Rücktransport gibt es keine max. Erstattungssumme. Sollte der Fall berechtiger Weise eintreten, werden alle Kosten für den Rücktransport übernommen. Der Kunde sollte unverzüglich Kontakt mit der 24h-Reise-Notruf Nummer aufnehmen.

Würzburger Versicherung

Die Erstattungssumme beim medizinischen sinnvollen Rücktransport ist nicht begrenzt.

Hanse Merkur

Es gibt beim medizinisch sinnvollen Rücktransport keinerlei Obergrenze der Erstattungssumme.